Forschung

Shuttles&Co – Digitales Testfeld Stadtverkehr

Autonomes Fahren in Berlin ist Thema des vom BMVI geförderten Projektes Shuttle&Co. Die Perspektive der VMZ auf die neue Fahrzeugtechnologie ist städtisch und unsere Aufgabe ist es zu erforschen, wie autonom fahrende Fahrzeuge und städtisches Verkehrsmanagement interagieren und sich gegenseitig optimieren können.

Forschung

USER Chi – Innovative solutions for USER centric Charging Infrastructure

Einfaches und schnelles Laden von E-Fahrzeugen. Das ist eine der größten Herausforderungen der kommenden E-Mobilitätswende in Städten. Und Thema der VMZ. Im EU-Forschungsprojekt USER Chi arbeitet VMZ zusammen mit 23 Partnern aus insgesamt 6 Ländern um Elektroautos in öffentlichen „E-Tankstellen“ unkompliziert laden zu können. Mit Click - versorgen wir Städte mit einem Tool um Anzahl und Standorte von Ladeinfrastruktur optimal zu planen. E-Charge-Parking stattet Parkplätze mit Ladesäulen aus und macht Laden leicht zugänglich.

Forschung

EU-Projekt MEISTER

MEISTER strebt die optimierte Nutzung städtischer Infrastruktur durch eine Verknüpfung von Diensten zum Laden und Parken an. Hierbei wird eine interoperable Plattform und Diensten zum Reservieren und Bezahlen von Ladevorgängen umgesetzt.

Forschung

BIG IoT: Bridging the Interoperability Gap of IoT

Das Internet der Dinge braucht ein offenes Ökosystem für den Datenverkehr. Im EU-Projekt BIG IoT lotet ein internationales Team aus, wie das im Bereich Mobilität aussehen kann. Mit dabei: die VMZ Berlin. Wir entwickeln eine App für Pendler im Korridor Berlin-Wolfsburg und machen unsere Daten den anderen Partnern über den BIG IoT-Marketplace zugänglich.

Forschung

EU-Projekt DORA

Der Testfall heißt Berlin-Palma de Mallorca: Im EU-Projekt DORA entwickeln die VMZ und hochkarätige Partner einen Tür-zu-Tür-Informationsdienst. Die App weist den Weg vom Haus zum Airport, im Airport zum Gate, und liefert am Ankunftsort Infos zur Weiterreise –von möglichen Verkehrsmitteln über Abfahrtszeiten bis zur Reisedauer.

Forschung

Smarter Together

Ein VMZ-Projekt im Auftrag der EU zeigt in München, wie aus der chaotischen Datenflut smarte Infos werden: Eine Plattform sammelt, analysiert und bewertet in Echtzeit ausgewählte Daten der Bereiche Smart City und Mobility, bereitet sie auf und stellt sie der Verwaltung zur Verfügung: als Basis für intelligente Dienste und Investitionen.

Forschung

Smarter Parken: city2.e

Einen Parkplatz in der Innenstadt zu finden kostet Zeit und Energie. Das vom Bund geförderte Vorhaben city2.e erforschte, wie es einfacher geht: Parksensoren melden freie Plätze, die dann in einer App angezeigt werden. VMZ zeichnete im Projektteam für Mobilitätsplattform und Routingdienste verantwortlich.

Forschung

EU-Projekt Streetlife

Im Forschungsvorhaben »Steering towards Green and Perceptive Mobility of the Future« der EU-Kommission entstand in der Pilotstadt Berlin unter anderem eine App für Radfahrer. VMZ entwickelte das Fahrradrouting dafür. Wir ermittelten Unfallschwerpunkte und konnten so das Routing um das Kriterium »Unfallschwerpunkte meiden« erweitern.

Forschung

EU-Projekt Molecules

Im Auftrag der EU-Kommission hat die VMZ mit dem Land Berlin, DriveNow und weiteren Partnern einen Informationsdienst zum E-Carsharing entwickelt. Die innovative App bindet Infos zu freien E-Cars und Ladesäulen und Echtzeitdaten zur Verkehrslage in einen intermodalen Routenplaner ein. Für Paris und Barcelona entstanden eigene Webversionen.

Forschung

PlaG-Inn: Planungstool für das E-Ladenetz

E-Mobilität punktet, wo das Plug‘n Drive gelingt. Wichtigste Voraussetzung: eine bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur. Wie man deren Standortnetz effizient auf- und ausbaut, untersuchte in Berlin das vom Bund geförderte Projekt PlaG-Inn. Die VMZ entwickelte dafür – im Team mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt – ein Planungstool. In fünf Szenarien für drei Nutzergruppen macht es Schwerpunkte der aktuellen und künftigen Nachfrage sichtbar.