Multimodale Mobilitätsdienste

VMZ Mobilitätsplattform

Infodienste zu Mobilitätsalternativen sind für Nutzer dann interessant, wenn Sie möglichst viele Angebote anbieterneutral in Echtzeit vernetzen. So wie die praxisbewährte Plattform der VMZ. Ihre Schnittstellen binden Daten unterschiedlichster Quellen ein: Car-, Bike- und E-Scooter-Sharing, Ladesäulen, Fernbusse, Taxis, Mitfahrzentralen und andere Dienste. Noch ein Vorteil: wichtige, deutschlandweite Anbieter sind bereits angeschlossen.

Multimodale Mobilitätsdienste

MMI Luxemburg

Mit dem Projektpartner HaCon hat die VMZ eine multimodale Informationsplattform für Luxemburg realisiert. Als Gesamtprojektleiter hat die VMZ das Projekt fachlich eng begleitet und Komponenten zum dynamischen MIV-Routing, zur Routenüberwachung und eine Anwendung zum Verwalten von Verkehrsmeldungen geliefert. Ob Fahrrad, Bus, Bahn, die Tram, das Auto oder die eigenen zwei Füße – alle Modi finden Platz im mobiliteit.lu Planer. Die neue App ermöglicht es sowohl öffentliche Verkehrsmittel als auch die Situation im Straßenverkehr in Echtzeit mit zu verfolgen und eine personalisierte Reisekette zu entwerfen.

Multimodale Mobilitätsdienste

Mobilitätsmonitor Messe Berlin

Unsere Mobilitätsinformationen lassen sich problemlos in andere Oberflächen einbinden: Für die Messe Berlin betreibt VMZ ein System in der Cloud. Nur die Anzeigen – hier mit Echtzeitinfos zur Verkehrslage sowie erreichbaren Abflügen – werden in das Content Management System der Messe auf beweglichen Stelen in verschiedenen Messehallten präsentiert.

Multimodale Mobilitätsdienste

Mobilitätsmonitor Messe München

Am Ausgang West der Messe München realisierte VMZ einen 4K Mobilitätsmonitor für den Betrieb in einem 80 Zoll Display. Der Mobilitätsmonitor beinhaltet neben einem Standortplan, eine Übersicht der abgehenden öffentlichen Verkehrsmittel sowie des Messe eigenen Flughafen Shuttles sowie Details zur aktuellen Verkehrslage und Meldungen.

Multimodale Mobilitätsdienste

BayernInfo

Das Mobilitätsportal „BayernInfo“ setzt nun den dynamischen MIV-Router der VMZ Berlin ein. Seit dem Relaunch des Portals am 05.12.2019 wird im Auftrag der Zentralstelle Verkehrsmanagement der Landesbaudirektion Bayern der dynamischen MIV-Routingdienst gehostet und betrieben. Es wird der gesamte DACH-Raum abgedeckt und es werden die aktuelle Verkehrslage und Verkehrsmeldungen für ganz Bayern berücksichtigt. Neben einem aktuellen Echtzeitrouting bezieht der konfigurierbare Router auch Prognosedaten für Anfragen in der Zukunft ein. Des Weiteren wurde ein strategisches Routing zur Umsetzung von Routingstrategien des Landes Bayern integriert.

Multimodale Mobilitätsdienste

Intermodaler Routenplaner

Der Routenplaner der VMZ berechnet den besten Weg – nach dem Kriterium Ihrer Wahl: Dauer, Länge, Kosten oder Umwelteffizienz (CO2-Emissionen). Das praxiserprobte Modul für Apps und Infosysteme wird projektgenau individualisiert – bei Bedarf auch ergänzt um externe Routingdaten von Google bis TomTom.

Multimodale Mobilitätsdienste

Cycling4Trees

Die Cycling4Trees-Challenge 2019, die in Zusammenarbeit mit der Siemens Mobility GmbH von Juli bis September zwischen den Teams Berlin, Köln und München stattfand, konnte in allen drei Monaten das Team Berlin für sich entscheiden. Als Prämie wurden nun am 21.11.2019 drei von Siemens gesponserte Stadtbäume in Berlin gepflanzt. Die Bäume haben ihren Platz auf der Mittelinsel der Falkenseer Chaussee in Spandau gefunden und tragen fortan ihren Teil für ein besseres Stadtklima in Berlin bei.

Multimodale Mobilitätsdienste

MobiData BW

Die VMZ Berlin hat eine Ausschreibung für die Entwicklung einer offenen Mobilitätsdatenplattform und eines intermodalen Routingdienstes für Baden-Württemberg gewonnen. Das Projekt, initiiert und beauftragt durch die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg in enger Zusammenarbeit mit dem baden-württembergischen Verkehrsministerium, umfasst zunächst den Großraum Stuttgart. Die Ausweitung auf das gesamte Bundesland ist jedoch bereits für das Jahr 2020 geplant.

Multimodale Mobilitätsdienste

Grüne Welle per App

Mit Sitraffic SiBike von Siemens machen Städte und Kommunen kosteneffizient das Radfahren attraktiv: Die App dafür hat VMZ entwickelt. Sie verfolgt per GPS die Position eines Fahrers, der mit App auf seinem Smartphone unterwegs ist. An Ampelanlagen erhält er Vorrang – nachdem die App schon 60 Meter vorher seine Ankunft gemeldet hat.

Multimodale Mobilitätsdienste

Mobilitätsmonitor Flughafen FRA

Der Flughafen Frankfurt ist bestens vernetzt: Es gibt viele Wege, nach der Landung weiterzureisen. 16 Mobilitätsmonitore, die die VMZ im Auftrag der Fraport AG realisiert hat und betreibt, zeigen alle Anschlüsse: Fern- & Regionalbahnen, Fern- & Stadtbusse, Car- & Bike-Sharingdienste und selbst die Reisezeitdaten auf Hessens Autobahnen.

Multimodale Mobilitätsdienste

Mobilitätsmonitor SIEMENS Berlin

Sieben Mobilitätsmonitore liefern den Mitarbeitern und Besuchern des SIEMENS Verwaltungsgebäudes alle Verkehrsinfos auf einen Blick: von der Verkehrslage auf Berlins Straßen, über Baustellen und Störungen, Abfahrtszeiten und Zugangswege zum ÖPNV bis hin zu Carsharing-Angeboten.

Multimodale Mobilitätsdienste

Mobilitätsmonitor Flughafen SXF

Reisende, die am Flughafen Schönefeld ankommen, können sich dank 7 Displays des Mobilitätsmonitors schnell orientieren. In der Ankunftshalle D2 informieren Monitore über öffentliche Verkehrsmittel, über die aktuelle Verkehrslage, zu Carsharing Optionen und über einen Ticker zu Verkehrsstörungen. Die VMZ realisierte und betreibt die Displays im Auftrag der FBB Flughafen Berlin Brandenburg GmbH.

Multimodale Mobilitätsdienste

BerlinMobil

Alle Verkehrsinfos für ganz Berlin in Echtzeit auf dem Smartphone: Die von der VMZ entwickelte kostenlose App BerlinMobil bietet nicht nur das. Sie enthält auch einen persönlichen Routenplaner: Nutzer können wählen, ob sie vor allem schnell, vor allem preiswert oder vor allem umweltfreundlich ans Ziel kommen wollen, und weitere Vorlieben definieren.

Multimodale Mobilitätsdienste

smartTruckGuide

In Duisburger Hafen finden Lkw-Fahrer jederzeit den Weg zum richtigen Slot. Verantwortlich ist eine von VMZ Berlin und Siemens entwickelte Smartphone-App. Sie liefert Fahrern, Spediteuren und dem Terminalbetreiber auf GPS-Basis dynamische Infos zu Anfahrtszeiten, -wegen und -zielen. Auch dann, wenn sich Zeiten verschieben und Touren ändern.

Multimodale Mobilitätsdienste

Virtuelle Infotafeln Braunschweig

In der mobilen Stadt sind auch Infotafeln nicht mehr stationär: In Braunschweig ersetzte VMZ für den städtischen Dienstleister BELLIS als Pilotprojekt zunächst zwei Tafeln durch virtuelle. Versorgt werden sie über ein Scala/Concert-System. Eine App holt die Infos aufs Smartphone, sobald der Nutzer die Trigger-Lines des Geofencings passiert.

Multimodale Mobilitätsdienste

Mobilitätsmonitor SIEMENS München

Mobilitätsmonitore bewähren sich nicht nur in Berlin. Das beweisen zwei Displays – eins für den Individual-, eins für den öffentlichen Verkehr – am Münchner Standort der SIEMENS-Sparte Intelligente Verkehrssysteme (ITS). Die Daten zur Verkehrslage liefert hier nicht die VIZ Berlin, sondern ein lokaler Anbieter, den die VMZ eingebunden hat.

Multimodale Mobilitätsdienste

Mobilitätsmonitor Bundesverkehrsministerium

Vier Mobilitätsmonitore liefern den Mitarbeitern und Besuchern des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur alle Verkehrsinfos auf einen Blick: von der Verkehrslage auf Berlins Straßen, über Baustellen und Störungen, Abfahrtszeiten und Zugangswege zum ÖPNV bis hin zu Carsharing-Angeboten.

Multimodale Mobilitätsdienste

Softwareentwicklung

VMZ entwickelt individuelle IT-Lösungen und spezifische Software etwa für Leitstellen.  Als unabhängiger Dienstleister wählen wir dabei für jede Aufgabe die optimalen Paradigmen und Technologien. Vorteil für unsere Kunden: Ihre Lösung kommt vom Konzept bis zur konkreten Umsetzung aus einer Hand.

Multimodale Mobilitätsdienste

Betrieb und Hosting

Mobilitätsdienste verarbeiten riesige Datenmengen – rund um die Uhr. VMZ betreibt und hostet solche hochverfügbaren Systeme jeder Größe auf Basis passgenauer Service-Level-Agreements. Redundante Hardware, Virtualisierungstechnologien, Kompetenz und Erfahrung unserer Systembetreuer sichern die hohe Verlässlichkeit, die Ihr Dienst verlangt.

Multimodale Mobilitätsdienste

Mobilitätsmonitor Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz

Im denkmalgeschützten Haus der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Berlin am Köllnischen Park hat auch die Zukunftstechnik ihren Platz: Mobilitätsmonitore zum öffentlichen und zum Individualverkehr informieren die Besucherinnen und Besucher in der Eingangshalle über ihre nächsten Anschlüsse.

Multimodale Mobilitätsdienste

Mobilitätsmonitor Flughafen TXL

Wer in Berlin-Tegel landet, ist schnell orientiert: 18 Mobilitätsmonitore helfen Reisenden, sich zurechtzufinden. An Gepäckband, Buszugängen und Mietwagencenter liefern sie je nach Bedarf eine Karte zur Verkehrslage, ÖPNV-Fahrpläne und einen Störungsticker. Betrieben werden die Anzeigen von der VMZ – im Auftrag der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg.

Multimodale Mobilitätsdienste

Mobilitätsmonitor IHK Berlin

Im Berliner Ludwig-Erhard-Haus ist die Vielseitigkeit unserer Mobilitätsmonitore zu erleben. Am Sitz der Industrie- und Handelskammer hat die VMZ die Anzeige der nächsten Abfahrtszeiten in ein Bestands-CMS integriert und so in die Veranstaltungsinformationen des Hauses eingebettet. Gehostet wird die Lösung auf Serverhardware des Kunden.