Strategien zur E-Mobilität

Elektromobilität ist ein unverzichtbarer Baustein der Verkehrswende. VMZ hilft Ihnen, die Entwicklungschancen abzuschätzen: Wo liegen die konkreten Potenziale für Ihre Gemeinde, Ihren Kreis oder Ihre Region? Wie sieht das Angebot an Ladeinfrastruktur derzeit aus? Welcher Ausbaubedarf besteht? Wie ließe sich der vorhandene Bestand besser nutzen? Und welche Standorte sind geeignet, um die Kapazitäten auszubauen?

Baustelleninformationssystem

Wo wird gebaut? Wo gibt es Sperrungen? Im Projekt BIBER entwickelte die VMZ für die Länder Brandenburg und Berlin eine Client-Server-Lösung, die diese Fragen beantwortet. Feuerwehr, Polizei, die Medien und alle, die diese Infos liefern oder brauchen, sind eingebunden. Und natürlich haben auch die Bürgerinnen und Bürger Zugriff.

iQ Traffic

Mit dem von VMZ entwickelten Tool überwachen und steuern Berlins Experten in den Leitstellen, bei Polizei und Verwaltung die Qualität von Umwelt und Verkehr in der Hauptstadt. iQ Traffic erlaubt es dabei, Gründe für Verschlechterungen auf einzelnen Abschnitten aufzuspüren, um rasch Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Analysemodul für Sitraffic Concert

Sitraffic Concert ist eine Software von Siemens, die es Verkehrszentralen erlaubt, ihre Verkehrsräume integriert zu betrachten und zu beeinflussen. VMZ Berlin entwickelt derzeit ein neues Modul, das in Echtzeit Zusammenhänge zwischen Verspätungen im ÖPNV, Verkehrsstärken, Baustellen, Sperrungen und anderen Faktoren errechnet und visualisiert.

Authentifizierungsplattform E-Mobilität

In Berlin soll E-Mobilität leicht und für jeden zugänglich sein. Deshalb entwickelte und betreibt die VMZ im Auftrag des Landes Berlin die Authentifizierungsplattform für Ladeinfrastruktur. Sie ermöglicht Nutzerinnen und Nutzer von Elektromobilität einen einheitlichen und anbieterübergreifenden Zugang zu allen öffentlichen Berliner Ladeeinrichtungen.